Liebe Kunden,


aktuell erreichen uns vermehrt Anfragen zu bevorstehenden Abreisen. Unser Service-Team überprüft alle Buchungen chronologisch nach Abreisedatum und checkt, ob Hotels geöffnet haben und Flüge wie geplant durchgeführt werden.

Leider können wir Sie aktuell nur kurzfristig zum Status Ihrer Reise informieren, da gerade im Flugsektor sehr kurzfristig Flugstreichungen vorgenommen werden. Darauf, und ob Hotels sich entschließen doch nicht zu öffnen, haben wir leider keinen Einfluss. 


Unser Service-Team meldet sich proaktiv vor Reiseantritt bei Ihnen und informiert Sie, ob die Reise wie geplant durchführbar ist. Es werden auch die Kunden kontaktiert, die von einer Reisewarnung betroffen sind.

Bitte halten Sie für unsere Benachrichtigung auch den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs im Blick, damit keine Informationen verloren gehen. Vielen Dank.

Ihr Team von SWISS Holidays

Einreisebestimmungen während Corona


Viele Länder haben aufgrund der Corona-Krise die Einreise beschränkt und fordern vor Einreise eine Online Registrierung und das Ausfüllen eines Gesundheitsbogens. Sie finden hier eine Übersicht der aktuellen Einreiseformulare. https://www.eda.admin.ch/eda/de/home.html


Bitte beachten Sie:

Bei allen Airlines gilt ab sofort eine verschärfte Maskenpflicht, wonach nur noch FFP2-Masken oder OP-Masken in den Flugzeugen erlaubt sind.

Ägypten

Alle Einreisenden (ab einem Alter von 6 Jahren) müssen einen negativen PCR-Covid-Test vorweisen, welcher bei Ankunft maximal 72 Stunden alt sein darf. Wer bei Ankunft über keinen Test verfügt, wird vor Ort an den Landesflughäfen auf eigene Kosten getestet (Kostenpunkt 30 US-Dollar). Bei einem positiven Testresultat kann die Quarantäne im gebuchten Hotel (ohne zusätzliche Kosten) abgehalten werden. Passagiere, welche erst bei Ankunft in Marsa Alam einen Covid19-Test machen, müssen eine Fotokopie ihres Reisepasses mitbringen.


Bahamas

Die Grenzen sind geöffnet. Ab dem 20.November dürfen sich Touristen frei bewegen. Vor der Einreise muss man sich unter diesem Link registrieren und erhält dann ein «Health Visa», welches für die Einreise zwingend notwendig ist. Bei der Einreise müssen zudem alle Personen über 10 Jahren einen höchstens fünf Tage alten, negativen PCR-Test vorweisen. Wer länger als vier Nächte/fünf Tage auf den Bahamas bleibt, muss sich einem Antigen-Schnelltest unterziehen


Barbados

Reisende aus allen Ländern (ungeachtet der Risikoeinstufung) müssen einen negativen PCR-Test bei Einreise vorweisen können. Alle Einreisenden müssen zudem online ein Einwanderungs- und Zollformular ausfüllen. Das Formular sowie das negative PCR-Testergebnis sollte 24 Stunden vor Ankunft ausgefüllt werden. 


Deutschland

Alle Reisenden nach Deutschland aus Risikogebieten benötigen bei Einreise nach Deutschland (auch von deutschen Abflughäfen) entweder einen negativen COVID-19 Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf, eine Dokumentation über eine vollständig abgeschlossene Schutzimpfung, oder ein ärztliches Zeugnis über eine mindestens 21 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegende überstandene Infektion mit dem Coronavirus (Immunitätsnachweis). Außerdem muss bei der Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung vorgelegt werden.

(www.einreiseanmeldung.de )

Die Bundesländer Sachsen und Thüringen gelten als Risikogebiete.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

 www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html


Frankreich

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Frankreich wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.

Die Regionen Bretagne, Centre-Val de Loire, Hauts-de-France, Île-de-France, Normandie, Nouvelle-Aquitaine, Occitanie, Pays de la Loire und Provence-Alpes-Côte d'Azur gelten als Risikogebiete.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/frankreich-node/frankreichsicherheit/209524


Griechenland

Griechenland gilt als Risikogebiet.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/griechenlandsicherheit/211534


Italien

Die Regionen Apulien, Emilia Romagna, Friaul / Julisch Venetien, Kampanien, Latium, Ligurien, Marken, Toskana und Venetien gelten als Risikogebiete.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/italiensicherheit/211322


Kuba

Per 10. Januar 2021 müssen alle Personen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, welcher nicht älter als 72 Stunden ist. Die Gesundheitsprüfung sowie der PCR-Test vor Ort bleiben ausserdem bestehen. Für Reisende, die bei der Ankunft positiv getestet werden, sind in Hotels bestimmte Quarantänezimmer vorgesehen. Per 6. Februar gilt für alle Einreisenden eine einwöchige Quarantäne im Hotel.


Kroatien

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/kroatien/reisehinweise-fuerkroatien.html


Malta

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/maltasicherheit/211188



Österreich

Als Risikogebiet gelten die Länder Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/oesterreichsicherheit/210962



Schweden

Gesamt Schweden gilt seit dem 13. November als Risikogebiet.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/schwedensicherheit/210708



Spanien

Spanien inkl. aller Inseln ist zu einem einfachen Risikogebiet erklärt worden.

Die Einreise bleibt grundsätzlich möglich und gebuchte Reisen finden statt. Die Quarantänepflicht entfällt, bei Nachweis eines negativen PCR-Tests und Ausfüllen des Einreiseformulars. Die Umbuchungs- bzw. Stornierungsbedingungen gelten nach wie vor.


Maximal 48 Stunden vor dem Reiseantritt müssen Kanaren-Urlauber zudem das Gesundheitsformular FCS ausfüllen. Sie erhalten dann einen QR-Code, der bei der Einreise auf die Kanarischen Inseln entweder digital oder in Papierform vorgelegt werden kann.

Auf den Balearen gilt es folgendes zu beachten, sofern Sie mit mehr als 2 Haushalten ein Zimmer teilen:

Sie werden bei Check In gebeten eine Erklärung zu unterschrieben, dass die genannten Personen in einem gebuchten Zimmer, einem Haushalt angehören. Diese Erklärung muss zwingend unterschrieben werden, da sonst der Check In verweigert wird.

Sollten die Behörden demnach eine Kontrolle im Hotel durchführen, müssen alle in einem Zimmer gebuchten Personen den gleichen Wohnsitz vorweisen können.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:


Maximal 48 Stunden vor dem Reiseantritt müssen Kanaren-Urlauber zudem das Gesundheitsformular FCS ausfüllen. Sie erhalten dann einen QR-Code, der bei der Einreise auf die Kanarischen Inseln entweder digital oder in Papierform vorgelegt werden kann. 

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/spaniensicherheit/210534


Türkei

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Türkei weiterhin gewarnt.

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/tuerkeisicherheit/201962


Zypern

Alle relevanten Informationen finden Sie hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/zypernsicherheit/210258



Sollten Sie in den nächsten Wochen mit uns verreisen, dann beachten Sie bitte unsere Reisehinweise während Corona-Zeiten.


Aktuelle Informationen zum Coronavirus sowie Reisehinweise finden Sie hier:


Robert Koch-Institut

WHO (World Health Organization)

Außenministerium Deutschland

Außenministerium Schweiz

Außenministerium Österreich

Außenministerium Niederlande

Außenministerium Frankreich


Wir bleiben weiterhin praktisch rund-um-die-Uhr für Sie im Einsatz.

 

Ihr Team von Swiss Holidays